Fritz Bornstück

Home Sweet Home

, 2017
  • Material
    Lithografie
  • Herstellungsmethode
    signiert und nummeriert
  • Auflage
    12
  • Maße
    30 x 40 cm
  • Details zum Rahmen
    Handgefertigter bothor gewachster Ahornrahmen, 10mm Distanzleiste, Außenmaße des Rahmens ca. 35 x 45 cm.
    Inkl. rückseitiger Hängeleiste zum einfachen Aufhängen, staubdicht verschlossen.
Die neue Art, Kunst zu kaufen

Handverlesene, exklusive Editionen Limitierte, signierte Auflagen Top-KünstlerInnen und Rising Stars

Schnell registrieren, um Preis und Verfügbarkeit zu sehen.

Über den Künstler

Die bizarren Bildgeschichten des in Berlin lebenden Malers Fritz Bornstück (geb. 1982) haben nicht nur ausgesprochen humorvolle Titel, seine Werke werden vor allem auch von großem Optimismus getragen. Die „Gefühlte Palme“ umarmt sich selbst, das Bild eines tropfenden Wasserhahns nennt der Maler „Soundtrack“, der Vogel auf dem ausrangierten Kühlschrank im Gebüsch wird bei ihm zum „Commandante“, einfach nur weil das kleine Federvieh eine Zigarre raucht.

Lebensmittel, Abfall, Trödel, Tiere, Natur, verlassene Winkel und Hinterhöfe: Die Motivwelt von Bornstücks Recycling-Malerei kreiert unbekannte Orte und beherbergt gänzlich unbeachtete Gegenstände und Figuren. Seiner Malerei liegt die Technik der Collage zugrunde. Der Maler erfindet mit Farbe und Pinsel Neues, es wird zusammengesetzt, was ursprünglich nicht zusammengehört hat.

Bornstück war zunächst für Mathematik und Philosophie eingeschrieben, bevor er bei Friedemann Hahn in Mainz Bildende Kunst studierte. Von der dortigen Kunsthochschule wechselte er nach Berlin und beendete sein Studium als Meisterschüler bei Leiko Ikemura und Thomas Zipp an der Universität der Künste. Bornstück wird u.a. von der Galerie Mikael Andersen in Kopenhagen vertreten. Seit mehr als einem Jahrzehnt werden seine Arbeiten europaweit ausgestellt.

Über die Edition

Romantik oder Tristesse? Das Bild „Home Sweet Home“ von Fritz Bornstück weckt den Traum von der einsamen Insel, um ihn gleich wieder platzen zu lassen. Denn diese Insel gleicht nicht dem Paradies mit weißen Stränden, blauem klarem Wasser und grünen Kokospalmen. Auf Bornstücks einsamer Insel herrscht Tristesse in Schwarz-Weiß. Ein trautes Heim findet man vielerorts, aber nicht hier! Da ist nicht einmal jemand, bei dem man sich über die trübe Bildstimmung beschweren könnte! Bornstück zeigt in dieser simplen Zeichnung sein ganzes Können: feinen Spott, sachte Ironie und eine Menge Spaß an der Bilddeutung.

Ausstellungen (Auswahl)

2018, TEN, Galerie Mikael Andersen, Kopenhagen
2018, Burial of the Red Herring, Galerie Maïa Muller, Paris
2018, Weltempfänger, Nicole Gnesa, Munich
2018, Mal Mittelformate, Du Idiot!, Alexander Ochs Private, Berlin
2017, ZOB, Galerie Greulich, Frankfurt a.M.
2017, J.W.D. Galerie Maïa Muller, Paris
2016, Transatlantic, Hokuspokus, Galerie Börgmann, Mönchengladbach
2016, Nevernore Ranch, Hermann Germann Contemporary, Zürich
2015, For the Birds, Galerie Mikael Andersen, Kopenhagen

Mehr Kunst entdecken