Logan T. Sibrel

Ring

, 2019
  • Material
    Buntstift auf Papier
  • Herstellungsmethode
    signiert und datiert
  • Auflage
    1
  • Maße
    17 x 13 cm
  • Details zum Rahmen
    Handgefertigter lasierter Ahornholzrahmen, Außenmaße ca. 23,2 x 19,2cm, inkl. Rückseitiger Hängeleiste, staubdicht verschlossen.
Die neue Art, Kunst zu kaufen

Handverlesene, exklusive Editionen Limitierte, signierte Auflagen Top-KünstlerInnen und Rising Stars

Schnell registrieren, um Preis und Verfügbarkeit zu sehen.

Über den Künstler

Logan T. Sibrels Werke strahlen zuallererst eines aus: Intimität. Und doch fühlen wir uns nicht als Voyeure, denn so nah heran käme kein Außenstehender. Die Sehnsüchte, Enttäuschungen und Emotionen der Porträtierten scheinen uns also etwas anzugehen. Es sind Alter Egos des 32-jährigen Künstlers, Freunde, Liebhaber, Charaktere aus Büchern oder solche, die gänzlich seiner Fantasie entsprungen sind. „I’m interested in mixing up this ‚recipe’ so that my relation to the subject is never totally clear, but that some degree of closeness is evident“, sagt er selbst.

Logan T. Sibrel lebt in Brooklyn, New York. Der Künstler und Musiker studierte Malerei an der Indiana University (2009) und an der Parsons School of Design in New York (2011). Sibrels visuelles Werk wird international ausgestellt, u.a. im MOM Art Space in Hamburg, im Underdonk in Brooklyn und in der Hume Gallery in Chicago.

Über sein Werk

Die Geschichten, die Logan T. Sibrel erzählt, sind universell. Ein Bild reicht ihm für eine ganze Story – und sei es noch so klein. „I like making the small drawings because of their size relation to snapshot photography“, sagt er. Sein Zeichen- und Malduktus ist dabei so zart wie sein Blick. „I examine the fragmented nature of identity through rendering and erasure, inclusion and omission“, so beschreibt der Künstler seinen kreativen Prozess. Sibrel zeigt Momente des Glücks, der Verzweiflung und der Obsession. Und immer wünschen wir uns eine Fortsetzung – das hier ist Kunst mit Suchtpotenzial.

Ausstellungen (Auswahl)

2019, Pack den Badeanzug ein, Galerie Kornfeld, Berlin (27. Juni ‒ 31. August); In the Summertime, Danese/Corey, New York (17. Mai ‒ 9. August); Better Loser, Leslie-Lohman Project Space, New York; Tabula Rasa, Shelf Life, Calgary; Personal Spaces, Danese/Corey, New York
2018, Now I’m in That Place Again …, The Captain’s Daughters, Provincetown; ja! ok. ‒ / Soft and Low, MOM Art Space, Hamburg
2017, Underdonk & Friends, Underdonk, Brooklyn, New York
2016, Sister Outsider, Underdonk, Brooklyn, New York; Tender Space, Hume Gallery, Chicago
2015, Underdonk & Friends, Underdonk, Brooklyn, New York; Lemme Be You, Underdonk, Brooklyn, New York
2014, Deep Trash Italia, Bethnal Green Working Men’s Club, London
2012, Thick of It, Minibar, Brooklyn, New York
2011, 2084: A Vision of the Future, Cameo Gallery, Brooklyn, New York; MFA Thesis Show, The Kitchen, New York

Mehr Kunst entdecken